Einige hundert Schaulustige
Schröder und Köhler begrüßen die Queen

Ihren vierten Staatsbesuch in Deutschland seit 1965 hat die britische Königin Elizabeth II begonnen. Mit „God Save The Queen“ und militärischen Ehren wurden sie und ihr Mann Prinz Philip empfangen.

HB BERLIN. Bundespräsident Horst Köhler empfing die mit einem lindgrünen Mantel, einem gleichfarbigen Hut und schwarzen Handschuhen gekleidete Königin und ihren Mann Prinz Philip mit militärischen Ehren in seinem Übergangsamtssitz Schloss Charlottenburg. Nach dem Abschreiten der Ehrenformation der Bundeswehr sprachen Elizabeth und Köhler kurz mit einer Gruppe junger Leute, die britische Fähnchen schwenkten. Britische Massenmedien hatten vor dem Besuch eine Debatte darüber geführt, ob die Monarchin für die Bombardierung deutscher Städte während des von Deutschland entfachten Zweiten Weltkriegs um Entschuldigung bitten soll.

In der Umgebung des Schlosses Charlottenburg hatten einige hundert Schaulustige auf das Königspaar gewartet, das in einem dunklen Bentley vorfuhr. Die mittlerweile zum Volkswagenkonzern gehörende britische Firma hatte der Queen das Auto zu ihrem 50. Thronjubiläum im Jahr 2002 gebaut.

Nach einem Gespräch mit dem Bundespräsidenten waren ein Treffen mit Bundeskanzler Gerhard Schröder und eine Kranzniederlegung an der Gedenkstätte in der Neuen Wache am Boulevard Unter den Linden geplant. Am Abend plante Köhler, Gastgeber eines Staatsbanketts im benachbarten Zeughaus zu sein, dem einzigen barocken Monumentalbau in Berlin, der den Zweiten Weltkrieg überstanden hat. Die „Bild“-Zeitung erinnerte am Dienstag daran, dass auch Diktator Adolf Hitler wiederholt im Zeughaus Reden gehalten hat und fragte: „Wird der Queen der Appetit vergehen?“

Köhler äußerte in einem ARD-Interview die Hoffnung, dass der Besuch Elizabeths der Aufarbeitung der Vergangenheit einen zusätzlichen Schub verleihen werde. Für den seit dem 1. Juli amtierenden Köhler ist die Visite des britischen Königspaars der erste große Staatsbesuch seiner Amtszeit.

Seite 1:

Schröder und Köhler begrüßen die Queen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%