Einigung auf Jaap de Hoop Scheffer
Niederländer wird Nato-Generalsekretär

Der Niederländische Außenminister Jaap de Hoop Scheffer wird kommendes Jahr Nato-Generalsekretär. De Hoop Scheffer wird Nachfolger von George Robertson, der das Amt nach über vier Jahren niederlegen wird. Darauf einigten sich die 19 Nato-Botschafter in Brüssel.

HB BRÜSSEL. Der derzeitige niederländische Außenminister Jaap de Hoop Scheffer wird vom kommenden Jahr an die Nato als Generalsekretär führen. Er tritt die Nachfolge des Schotten George Robertson an, der im Dezember nach gut vier Jahren das Amt niederlegen wird, teilte die Nato am Montag in Brüssel nach einer Sitzung der 19 Nato-Botschafter mit.

Der 55 Jahre alte De Hoop Scheffer wird am 1. Januar 2004 den Brüsseler Spitzenposten antreten. Seine wichtigste Aufgabe wird sein, Vertrauen zwischen den USA und den Bündnispartnern in Europa zu schaffen, berichteten Diplomaten. Die Spannungen waren anlässlich des Irak-Kriegs im Frühjahr entstanden. Die Niederlande hatten im Irak- Krieg den Kurs der USA unterstützt. Deutschland und Frankreich hatten den Feldzug abgelehnt.

Vedienste als Dipomat und Politiker

Robertson erklärte, De Hoop Scheffer sei der richtige Mann, um die Rolle der Nato als „weltweit erfolgreichste Verteidigungsallianz“ aufrecht zu erhalten. „Das sind herausfordernde Zeiten für die Nato. Sie ist aktiver als je zuvor, und sie ist in einem Umbauprozess, um sich der neuen Sicherheitslage anzupassen“, sagte Robertson, der früher britischer Verteidigungsminister war.

De Hoop Scheffer habe Verdienste als Diplomat und Politiker, sagte Robertson. Der Niederländer sei ein Mann klarer Worte. Der niederländische Christdemokrat gilt als erfahrener Karriere-Diplomat. Bereits in den 80er Jahren arbeitete er in der niederländischen Delegation beim Bündnis.

Im Rennen um den Posten war in den vergangenen Wochen auch der kanadische Vizepremierminister John Manley gewesen. Der Generalsekretär führt die Allianz als ziviler Chef. Seine wichtigste Aufgabe ist die Vorbereitung von Konsensentscheidungen der 19 Mitglieder. Der Posten ist nach einem ungeschriebenen Gesetz des 54 Jahre alten Bündnisses einem Europäer vorbehalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%