Einsatz in Mailand, Rom, Turin und Neapel
174 Festnahmen bei Anti-Terror-Razzia in Italien

Knapp eine Woche nach den Anschlägen in London hat die italienische Polizei auf die Terror-Gefahr mit einer landesweiten Razzia gegen mutmaßliche Moslem-Extremisten reagiert und dabei 174 Menschen festgenommen. Wegen des Verdachts auf illegalen Waffen- oder Sprengstoffbesitz seien rund 200 Durchsuchungsbefehle erlassen worden, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Mittwoch.

HB ROM. Sie stünden im Zusammenhang mit dem Vorhaben, radikale Islamisten zu kontrollieren. Der Einsatz konzentrierte sich auf die Städte Mailand, Rom, Turin und Neapel. Die Razzia sei eine vorbeugende Operation gewesen, sagte Innenminister Giuseppe Pisanu. Gegen die festgenommenen Personen bestehe kein Haftbefehl. Sie seien lediglich über ihren legalen Status in Italien befragt worden.

Ebenfalls am Mittwoch verurteilte ein italienisches Gericht zwei Moslem-Extremisten wegen der Planung von Terror-Anschlägen. Damit wurden italienischen Medienberichten zufolge ertmals Angeklagte mit Hilfe der Anti-Terror-Gesetze verurteilt, die Italien nach den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA einführte.

Am Dienstag hatte der italienische Innenminister Pisanu vor dem Parlament in Rom eine Verschärfung der Sicherheitsgesetze gefordert. Unter anderem hatte er vorgeschlagen, die Polizei solle Terrorverdächtige länger verhören dürfen. Die Grenzkontrollen sollten verstärkt werden, die Polizeibehörden in Europa das Internet und Telefongespräche vermehrt überwachen.

Bei Anschlägen auf drei U-Bahnen und einen Bus in London waren am Donnerstag mindestens 52 Menschen getötet worden. Im März 2004 waren bei Attentaten auf Pendlerzüge in Madrid 191 Menschen gestorben. In Italien, ein enger Verbündeter der USA im Irak, haben in den vergangenen Monaten wiederholt extremistische Moslem-Gruppen mit Anschlägen gedroht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%