Einschätzung der US-Armee
"Saddam gerät in die Enge"

Iraks flüchtiger Ex-Präsident Saddam Hussein gerät nach Einschätzung der US-Armee immer weiter in Bedrängnis. „In den vergangenen Wochen haben wir jede Menge wichtige Leute gefasst. Deshalb werden für ihn (Saddam) und alle anderen Halunken die Verstecke knapp“, sagte US-Oberst James Hickey, der mit seinen Einheiten Saddams Heimatstadt Tikrit nach dem gestürzten Präsidenten und dessen Anhängern durchkämmt.

Reuters TIKRIT. „Wenn er in meiner Region ist, sind seine Tage gezählt.“ Hickey ergänzte, Saddam wechsele offenbar weiterhin alle zwei Stunden seinen Aufenthaltsort, um seinen Verfolgern zu entkommen.

Hickey und andere US-Kommandeure, die in den vergangenen Tagen von Reuters befragt wurden, vermuten Saddam im so genannten Sunnitischen Dreieck zwischen Tikrit, Bakuba und Ramadi, in dem der sunnitische Moslem Saddam über eine große Anhängerschaft verfügte. „Ich gehe davon aus, dass (Saddam) sich im Sunnitischen Dreieck bewegt, das ist meine Meinung“, sagte Generalleutnant Raymond Odierno, der die US-Division in der Region kontrolliert. Immer mehr Einheimische aus der Region würden sich an die US-Truppen mit Informationen über den vermeintlichen Aufenthaltsort Saddams wenden, sagten andere US-Kommandeure. Alle sensiblen Orte würden rund um die Uhr überwacht.

Auf Saddam ist ein Kopfgeld in Höhe von 25 Mill. Dollar ausgesetzt. Er führt die von der US-Armee aufgestellte Liste der meistgesuchten Vertreter der früheren irakischen Führung an. Seine beiden Söhne Udai und Kusai, Platz zwei und drei der Liste, wurden nach Informationen aus der Bevölkerung im Nordirak aufgespürt und von US-Soldaten erschossen.

In der irakischen Bevölkerung wird die Einschätzung der US-Armee allerdings offenbar nicht geteilt. In Tikrit sind Graffiti zu lesen wie „Saddam ist in Zeiten der Unruhe stark“. „Sie können Mill. Soldaten schicken, aber sie werden ihn nie finden“, sagte der Student Mohamed Haschim. „Wenn sie es doch tun, wird er mit einem Gewehr in der Hand sterben."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%