Einschnitte bei Sozialgesetzgebung kritisiert
Massenprotest gegen niederländische Regierung

Etwa 200.000 Menschen haben in Amsterdam gegen die Sparpläne der Regierung von Ministerpräsident Balkenende demonstriert. Kritisiert wurden die Einschnitte bei der Sozialgesetzgebung.

HB BERLIN. In den Niederlanden haben am Samstag rund 200.000 Menschen gegen die von der Regierung geplanten sozialen Einschnitte demonstriert. Sprecher der größten Gewerkschaftszentralen kritisierten insbesondere die geplante Verringerung der Möglichkeiten zum vorzeitigen Ruhestand und zur Anerkennung der Arbeitsunfähigkeit sowie Kürzungen beim Arbeitslosengeld.

Zu der zentralen Kundgebung waren weder Politiker der Regierung noch der Opposition als Redner eingeladen worden.

Die Gewerkschaften schätzten die Teilnehmerzahl auf 250.000, wie niederländische Medien berichteten. Die Polizei bezeichnete die Proteste als die größten gegen die Regierung der Niederlande in den vergangenen zwanzig Jahren.

Die konservative Regierung unter Jan Peter Balkenende ist zur Zeit so unbeliebt wie zuletzt eine niederländische Regierung in 80er Jahren, als das Land eine schwere Rezession erlebte. Mehr als 80 Prozent der Niederländer haben einer Umfrage zufolge «wenig» oder «gar kein» Vertrauen in die Regierung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%