Elizabeth Warren: Juristin soll US-Banken kontrollieren

Elizabeth Warren
Juristin soll US-Banken kontrollieren

Vom linken Amerika wird sie verehrt, von vielen Konservativen bekämpft: Elizabeth Warren. Sie soll die oberste Verbraucherschützerin werden und die neu geschaffene Consumer Protection Agency (CPA) leiten, die Banken und Versicherungen auf die Finger schaut.
  • 1

WASHINGTON. US-Präsident Barack Obama, der die leidenschaftliche, aber auch polarisierende Warren auf diesem Posten lieber heute als morgen sähe, muss jedoch eine Blockade im Senat fürchten. Also erwägt der Präsident offenbar einen legislativen Trick: Zunächst könnte die Juristin nur übergangsweise ernannt werden, um dann direkt nach den Zwischenwahlen im Kongress quasi durch die Hintertür ins Amt gehievt zu werden.

Die Juristin und Harvard-Professorin hätte dann einen Job, den es ohne die Finanzkrise nie gegeben hätte. Zu undurchsichtig waren die Finanzdienstleister in der Vergangenheit vorgegangen, wenn sie neue Angebote entwickelten und diese auf den Markt warfen. Dies galt insbesondere für Anleihen auf Immobilien, deren Struktur nicht mehr zu durchschauen war, aber auch für den Umgang mit Kreditkarten oder die Vergabe von Hypothekenkrediten, die ohne gründliche Prüfung verteilt wurden. Als im Juli das Gesetz zur Finanzmarktregulierung nach langem Tauziehen vom Kongress gebilligt wurde, war ein Schlüsselelement die Etablierung der Verbraucherschutzbehörde.

Sollte Warren die neue Aufgabe übernehmen, dann wäre sie es, die den Finanzinstitutionen das Leben schwermachen soll. Und da ihr genau das zugetraut wird, ist sie an der Wall Street eines nicht: beliebt. Schließlich war es Warren, die schon 2007 die Idee einer Kontrollagentur ins Spiel gebracht hatte.

Markus Ziener ist Korrespondent in Washington.
Markus Ziener
Handelsblatt / Korrespondent

Kommentare zu " Elizabeth Warren: Juristin soll US-Banken kontrollieren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ein bemerkenswertes Statement der Dame auf dem blog des Weissen Hauses: http://www.whitehouse.gov/blog/2010/09/17/fighting-protect-consumers

    Sollten die Amis mit dem Ausmisten ihres Stalls noch vor uns fertig sein?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%