England
Taxifirma sendet auf Wunsch weiße Fahrer

Vor zwei Jahren erschütterte ein Missbrauchsskandal die englische Region Rochdale. Neun Männer aus Pakistan und Afghanistan wurden verurteilt. Doch das beruhigt die Einwohner offenbar noch nicht.
  • 0

RochaleEine Taxifirma in der nordenglischen Region Rochdale schickt ihren Kunden auf deren Bitten weiße Fahrer. Die Nachfrage sei zuletzt aus Angst vor britischen Islamisten gestiegen, sagte der Chef von „Car 2000“, Stephen Campbell, am Mittwoch. „Wir bewerben sowas nicht, aber wenn man anruft und fragt, „Kann ich einen weißen Fahrer haben?“, dann werden wir einen zur Verfügung stellen.“ Über den Fall hatte zunächst der „Guardian“ berichtet.

Die Leute fragten meist nach „einheimischen“ Fahrern und meinten damit Weiße, sagte Campbell, dabei seien alle seine Fahrer in der Region geboren. Er sei mit diesen Anfragen nicht einverstanden, aber wenn er den Wünschen nicht nachkäme, verlöre er Kunden. Zwei andere Taxifirmen in der Gegend würden nur weiße Fahrer einstellen.

Entstanden sei der Wunsch nach Fahrern mit heller Hautfarbe 2012 während eines Missbrauchsskandals in Rochdale, als neun Männer aus Pakistan und Afghanistan zu langen Haftstrafen verurteilt worden waren. Zwei von ihnen waren zuvor bei einer Firma beschäftigt gewesen, die „Car 2000“ übernahm. Mark Widdup, der in der Regionalverwaltung für Wirtschaft und Umwelt zuständig ist, sagte, der Fall werde von Rechtsexperten geprüft.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " England: Taxifirma sendet auf Wunsch weiße Fahrer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%