Entführte Deutsche
Geiselnehmer drohen mit Ermordung

Eine bislang kaum bekannte Islamistengruppe hat am Samstag ein Video mit Bildern der zwei im Irak vermissten Deutschen veröffentlicht und mit der Tötung der Geiseln gedroht. Unter Tränen appellierte die entführte Frau an Bundeskanzlerin Merkel, die Forderungen der Entführer zu erfüllen.

HB DUBAI. „Wir geben der deutschen Regierung zehn Tage vom Datum dieser Erklärung an, um den Abzug ihrer Truppen aus Afghanistan bekannt zu geben und zu beginnen“, sagt auf dem Band ein Maskierter, der eine Erklärung abliest. „Andernfalls werden sie nicht einmal die Leichen dieser beiden Agenten zu sehen bekommen.“ Die beiden Deutschen werden seit Anfang Februar im Irak vermisst. Medienberichten zufolge handelt es sich um eine mit einem Iraker verheiratete Frau und ihren Sohn, dessen Alter mit Mitte 20 angegeben wird.

Der Maskierte begründete die Forderung seiner als „Pfeile der Rechtschaffenheit“ bezeichneten Gruppe damit, dass Deutschland in Afghanistan muslimische Glaubensbrüder bekämpfe. „Wissen die Tyrannen nicht, dass wir eine einzige Nation mit einer Religion sind?“, fügte er hinzu. Die Aufnahme wurden auf einer von militanten Islamistengruppen einschließlich Al-Kaida genutzten Internetseite veröffentlicht. Von wann sie stammte, war nicht erkennbar.

Die entführte Frau appellierte auf dem Video auf Deutsch an Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Forderungen der Entführer zu erfüllen, um ihr eigenes Leben und das ihres Sohnes zu retten. Ihre Worte wurden ins Arabische übersetzt. Auch ihr Reisepass wurde gezeigt; demnach ist sie 61 Jahre alt. Neben ihr war ein junger Mann zu sehen, der ebenso wie sie weinte. Er habe erst vor kurzem geheiratet, und seine Frau sei möglicherweise schwanger, sagte die 61-Jährige.

Eine Sprecherin des Auswärtigen Amts in Berlin sagte, im Krisenstab des Ministeriums werteten Spezialisten derzeit die neuesten Meldungen aus. Nähere Angaben auch zur Identität der Geiseln machte sie nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%