Entscheidung
Aubry darf Frankreichs oberste Sozialistin sein

Es ist vorbei: Die Sozialistische Partei Frankreichs hat den Sieg der früheren Arbeitsministerin Martine Aubry bei der Urwahl der Vorsitzenden bestätigt.

HB PARIS. Der Vorsprung vor ihrer Gegenkandidatin Segolene Royal sei sogar etwas größer ausgefallen als ursprünglich ausgezählt, teilte eine Untersuchungskommission der Partei am Dienstag mit. Auf Aubry seien 102 Stimmen mehr als auf Royal entfallen. Zunächst war der Vorsprung mit 42 Stimmen angegeben worden. Zur Stimmabgabe aufgerufen waren 233 000 Parteimitglieder. Anhänger Royals hatte von Wahlbetrug gesprochen und den Sieg Aubrys nicht anerkannt. Die frühere Präsidentschaftskandidatin verlangte eine neue Abstimmung. Aubry wiederum erklärte sich zur Siegerin und rief die Partei auf, sich geschlossen hinter sie zu stellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%