Entscheidung über Resolution
Nicht-US-Truppen im Irak wohlmöglich illegal

Der künftige legale Status von 4 000 britischen und 2 000 anderen nicht-amerikanischen ausländischen Soldaten im Irak bleibt ungeklärt. Das Parlament in Bagdad vertagte am Montag die Beratungen über eine Resolution, die die Anwesenheit der Truppen nach Ablauf ihres UN-Mandats am 31. Dezember regeln soll, auf unbestimmte Zeit.

HB BAGDAD. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Aswat al-Irak.

Betroffen von dieser völkerrechtlichen Unsicherheit sind neben den 4 000 britischen Soldaten knapp 2 000 Uniformierte aus Australien, Rumänien, Albanien, Estland und El Salvador. Die britischen Truppen sollen bis Mitte nächsten Jahres aus dem Irak abgezogen werden.

Die weitere Stationierung von derzeit 140 000 US-Soldaten wurde im Vormonat durch ein eigenes Truppenabkommen zwischen Bagdad und Washington geregelt. Die Amerikaner sollen bis Mitte nächsten Jahres aus den Städten und bewohnten Siedlungen abgezogen werden und den Irak bis Ende 2011 verlassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%