„Erhöhte Anschlagsgefahr“
Australien hebt Terrorwarnstufe an

Die Geheimdienste in Australien hatten erst kürzlich vor IS-Kämpfern gewarnt, die zurück nach Australien kommen. Nun hat die australische Regierung die Terrorwarnstufe auf „hoch“ gestellt – ohne konkrete Hinweise.
  • 0

SydneyAustralien sieht eine erhöhte Anschlagsgefahr. Die Behörden hoben am Freitag die Terrorwarnstufe erstmals von „mittel“ auf „hoch“ an - die zweithöchste Stufe in dem vierstufigen System. Zwar gebe es keine konkreten Hinweise auf einen bevorstehenden Anschlag, betonte Ministerpräsident Tony Abbott. Aber es gebe Geheimdiensterkenntnisse, dass sich Menschen in Australien aufhielten, die Anschläge verüben wollten und könnten.

Die Geheimdienste hatten erst kürzlich gewarnt, dass die Zahl der Australier, die von Kämpfen für Extremisten-Gruppen wie etwa den Islamischen Staat (IS) aus Nahost in die Heimat zurückkehrten, ein wachsendes Risiko darstellten. Dabei war von mindestens 20 gefährlichen Rückkehrern die Rede.

Australien hatte sich bereiterklärt, die kurdischen Truppen im Nordirak im Kampf gegen die IS-Miliz mit militärischer Ausrüstung und Hilfslieferungen zu unterstützen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " „Erhöhte Anschlagsgefahr“: Australien hebt Terrorwarnstufe an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%