Erhöhte Sicherheitsstufe
Explosion in Ankara

Eine Explosion in einem Gebäude des türkischen Verteidigungsministeriums in der Hauptstadt Ankara hat am Montagabend für Unruhe gesorgt.

HB ANKARA. Die staatliche Nachrichtenagentur Anatolien berichtete, eine Überwachungskamera sei detoniert. Es habe sich aber nicht um eine Bombe gehandelt, meldete die Agentur unter Berufung auf Ankaras Polizeichef Ercument Yilmaz.

In der Türkei herrschen gegenwärtig schärfste Sicherheitsvorkehrungen, da in der Metropole Istanbul ein Gipfeltreffen der Nato stattfindet, an dem auch US-Präsident George W. Bush und Bundeskanzler Gerhard Schröder teilnehmen. Kurz vor dem Bush-Besuch in der Türkei waren am vergangenen Donnerstag in Ankara zwei Sprengsätze explodiert. Eine der Bomben hatte vier Menschen getötet.

Im November töteten Attentäter mit zwei schweren Bombenanschlägen in Istanbul mehr als 60 Menschen. Damals bekannte sich die Extremistenorganisation El kaida zu der Tat, die auf jüdische und britische Einrichtungen in Istanbul zielte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%