Erhöhung der Altersbezüge
Putin verteilt Wahlgeschenk an russische Rentner

Am Tag vor der Parlamentswahl will der russische Präsident Wladimir Putin die Renten deutlich erhöhen lassen. Zwar nehmen sich die damit verbundenen Ausgaben vergleichsweise bescheiden an - bei den russischen Senioren dürfte Putin damit aber punkten.

HB MOSKAU. Er habe die Regierung angewiesen, die Basisrente von 1 260 Rubel im Monat (knapp 36 Euro) um 300 Rubel aufzustocken, sagte Putin am Donnerstag im Staatsfernsehen. Das sind mehr als 25 Prozent. Aufgabe des Staates sei es, die Leute mit kleinem Einkommen vor Preissteigerungen zu schützen.

Die geplanten Rentenerhöhungen belasten den russischen Staatshaushalt pro Jahr mit mindestens 137,5 Milliarden Rubel (3,9 Milliarden Euro). Putin hat angekündigt, bei der Parlamentswahl im Dezember anzutreten, und die Übernahme des Ministerpräsidentenamt nicht ausgeschlossen. Bei der Präsidentenwahl im kommenden Jahr darf Putin nicht wieder antreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%