Erste Gespräche seit zehn Jahren
China und Taiwan vereinbaren ständige Vertretungen

Taiwan und China haben am Donnerstag bei ihren ersten offiziellen Gesprächen seit mehr als neun Jahren die Einrichtung von Verbindungsbüros vereinbart.

HB PEKING. Das erklärte der Sprecher der taiwanesischen Unterhändler laut China News Service in Peking. Damit sollen Visaangelegenheiten, Kommunikation und Austausch zwischen beiden Seiten vereinfacht werden.

Es sei auch ein generelles Verständnis über die Aufnahme von regelmäßigen direkten Charterflügen und die Ausweitung von Reisen chinesischer Touristen nach Taiwan erreicht worden. Details sollen in weiteren Gesprächen bis zum 14. Juni ausgehandelt werden.

China und Taiwan hatten am Donnerstag erstmals seit Abbruch der Gespräche 1999 den Dialog wieder aufgenommen. Die Unterhändler der Stiftung für den Austausch aus Taiwan und Chinas Vereinigung für die Beziehungen über die Meerenge von Taiwan trafen sich im Pekinger Staatsgästehaus Diaoyutai.

Da die chinesische Führung die demokratische Inselrepublik nur als abtrünnige Provinz betrachtet und ihre Regierung nicht anerkennt, laufen die Gespräche über diese beiden halbamtlichen Organisationen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%