Erste Wahl nach 14 Jahren Bürgerkrieg
Liberianer strömen an die Urnen

Nach 14 Jahren Bürgerkrieg haben am Dienstag in Liberia die ersten demokratischen Präsidentschafts- und Parlamentswahlen begonnen. Etwa 1,3 Millionen Menschen sind wahlberechtigt.

HB MONROVIA/NAIROBI. Wenige Stunden nach Öffnung der Wahllokale zeichnete sich eine hohe Beteiligung ab. Vor einem Wahllokal in der Hauptstadt Monrovia bildete sich schon sechs Stunden vor der Öffnung eine Warteschlange. Die Wahl ist ein Ergebnis des Friedensabkommens vom August 2003, mit dem der blutige Konflikt nach 14 Jahren zu Ende ging.

Um die Stimmen der 1,3 Millionen registrierten Wähler bewarben sich 22 Kandidaten. Alle haben versprochen, den Friedensprozess zu fördern und den Wiederaufbau voranzutreiben. „Wir brauchen einen Präsidenten, der unsere Bedürfnisse erfüllt“, sagte der 42-jährige Joseph Parhmilnee. „Schauen Sie sich um - wir haben keinen Strom, kein sauberes Trinkwasser, keine Kliniken.“



Morgen im Handelsblatt Sportreport:



George Weah auf dem Weg vom Weltfußballer zum Staatsmann



Zwar gab es vor der Wahl keine Umfragen, doch galt der 40-jährige ehemalige Fußballstar George Weah als Favorit. Der Ex-Fußballstar (38) war 1995 Welt-Fußballer des Jahres und spielte unter anderem für den AC Mailand. Chancen auf einen Wahlsieg hatte aber auch die 66-jährige Ellen Johnson-Sirleaf, die mehreren früheren Regierungen angehörte. Bei der Präsidentenwahl muss ein Kandidat im ersten Wahlgang mehr als 50 % der Stimmen auf sich vereinigen, ansonsten kommt es im November zu einer Stichwahl.

Der neue Präsident soll nach der Wahl am 11. Oktober den Chef der Übergangsregierung, Gyude Bryant, ablösen. Dieser war ins Amt gekommen, nachdem der langjährige Präsident Charles Taylor, dem Kriegsverbrechen vorgeworfen werden, 2003 ins nigerianische Exil geschickt worden war. In dem Bürgerkrieg, in dem es unter anderem um die Kontrolle über den Diamantenhandel ging, kam schätzungsweise eine Viertelmillion Menschen ums Leben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%