Erster Soldat wegen Folter-Vorwürfen vor Gericht
Soldat bekennt sich in Misshandlungsverfahren schuldig

Der US-Soldat Jeremy Sivits hat sich vor einem US-Kriegsgericht in Bagdad schuldig bekannt, an der Misshandlung irakischer Gefangener beteiligt gewesen zu sein.

HB BAGDAD. Sivits ist wegen Misshandlung, der Verschwörung zur Misshandlung und Pflichtverletzung angeklagt. Sein Anwalt beantragte am Mittwoch zum Auftakt des Verfahrens jedoch, den Vorwurf zu ändern, Sivits habe die Misshandlungen fotografiert. Sivits habe lediglich zugelassen, dass Fotos von den Taten gemacht wurden, sagte Verteidiger Leutnant Stanley Martin. Ansonsten bekenne sich der 24-Jährige in allen Punkten schuldig, Sivits hatte sich zuvor für eine Verhandlung vor einem Einzelrichter und damit ohne Geschworene entschieden. Das Urteil wird noch am Mittwoch erwartet.

Sivits kann vor dem speziellen Kriegsgericht mit einer geringeren Strafe rechnen als drei weitere Soldaten, die am Morgen vor einem allgemeinen Kriegsgericht angehört worden waren. Das spezielle Gericht kann nur Freiheitsstrafen von bis zu einem Jahr verhängen. Der 24-Jährige wurde mit den Worten zitiert, seine Vorgesetzten hätten nichts von den Misshandlungen gewusst. Dies ist auch der Standpunkt der US-Regierung, die die Misshandlungen als Einzelfälle bezeichnet hat. Rechtsexperten vermuten, dass Sivits in weiteren Verfahren als Zeuge benannt wird, wenn seine Verhandlung abgeschlossen ist.

Die Vorwürfe gegen Sivits sind die leichtesten unter allen Anklagepunkten, die bisher gegen US-Soldaten im Zusammenhang mit den Misshandlungen erhoben wurden. Insgesamt werden derzeit 20 Soldaten wegen Misshandlung irakischer Gefangener strafrechtlich verfolgt. Die Empörung darüber und die Frage nach der politischen Verantwortung dafür hat die US-Regierung unter massiven Druck gesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%