Erstmals seit zwei Jahren
Frankreich hat wieder weniger Arbeitslose

Frankreichs Arbeitslosenzahl ist im Vergleich zum Vormonat um 50.000 gesunken. Zuvor war sie 27 Monate in Folge angestiegen und auf ein Rekordhoch geklettert. Arbeitsminister Sapin mahnt dennoch zur Vorsicht.
  • 4

ParisErstmals seit mehr als zwei Jahren ist in Frankreich die Arbeitslosigkeit zurückgegangen. Im August sank die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 50.000 auf 3,23 Millionen, wie das Arbeitsministerium in Paris am Mittwochabend mitteilte. Zuvor war die Zahl der Arbeitslosen im Juli den 27. Monat in Folge gestiegen und hatte den neuen Rekordwert von 3,28 Millionen erreicht.

Allerdings geht der starke Rückgang nicht nur auf eine mögliche Verbesserung der Situation am Arbeitsmarkt zurück. Zwar gab es im August einen Rückgang der Neuanmeldungen bei den Arbeitsämtern um 9,4 Prozent. Tatsächlich gab es laut Arbeitsministerium aber zugleich einen "außergewöhnlichen" Anstieg bei der Streichung von Arbeitslosen von den Listen der Arbeitsämter wegen Nicht-Rückmeldung.

Von den Listen werden jene Arbeitslosen gestrichen, welche die Arbeitsämter nicht wie vorgeschrieben über ihre aktuelle Situation informieren. Das Ministerium betonte, es habe keine Änderung bei den herrschenden Verfahren gegeben, die diese nun verzeichnete starke Zunahme der Streichungen erklärten könnte.

In Frankreich war die Zahl der Arbeitslosen seit Mai 2011 angestiegen. Die sozialistische Regierung von Präsident François Hollande hat es zu einem zentralen Ziel ihrer Politik erklärt, die Arbeitslosenkurve zum Ende des Jahres umzukehren.

Arbeitsminister Michel Sapin begrüßte am Mittwochabend den Rückgang der Arbeitslosenzahlen nun zwar als „ermutigend“, mahnte aber zugleich zur „Vorsicht“: „Die Zahlen eines Monats machen noch keine Trendwende.“ Eine „dauerhafte“ Trendwende solle bis Jahresende erreicht werden.

Zugleich betonte Sapin, dass bei den unter-25-Jährigen die Zahl der Arbeitslosen bereits den vierten Monat in Folge gesunken sei. Hier sei die Trendwende bereits „Realität“.

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) rechnet mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit in Frankreich bis Ende 2014. Laut OECD dürfte die Arbeitslosenquote bis dahin auf 11,2 Prozent wachsen. Im zweiten Quartal dieses Jahres lag die Quote laut der französischen Statistikbehörde Insee bei 10,5 Prozent.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Erstmals seit zwei Jahren: Frankreich hat wieder weniger Arbeitslose"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Zitat : Im August sank die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 50.000 auf 3,23 Millionen

    - Im August gehen die Franzosen geschlossen in Urlaub.

    Da haben sie keine Zeit, sich arbeitslos zu melden und werden von der Agentur auch nicht betreut.....die sind auch im Urlaub !

    Was soll diese Meldung ?

    Schwachsinn !

  • Zahlen nennen OHNE URSACHE ZU SUCHEN ??? WAS SOLL DAS ?
    Wenn Richtig verstanden habe, IST ÜBERHAUPTNICHT BEWIESEN DAS MEHR IN ARBEIT SIND oder im Ausland suchen und so NICHT ZUM TERMIN ES ZURÜCK KOMMEN GESCHAFFT HABEN .
    Ähnlichkeiten mit ÜBER MITTELMEER KOMMEN ? Familie mit SCHULDEN BEI Menschenschlepper hinterlassen und in EU NICHT ANKOMMEN ? So wieder ein Arbeitsuchender weniger und keiner weiss warum . . .
    GING NUR UM SCHULDEN MACHEN .

  • Dann brauchen wir die Bankenunion nicht mehr, um die maroden südländischen Zockerbanken rauszuhauen!?

    Frankreich ist gerettet!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%