"Es ist Zeit, um nach dem nächsten Traum zu greifen"
Kerry will Ansehen der USA wieder herstellen

Der Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten, John Kerry, will das Vertrauen in die USA und das Ansehen des Landes wieder herstellen. Der Senator von Massachusetts nahm späten Donnerstagabend unter dem Jubel von fast 20 000 Delegierten und Anhängern auf dem Parteitag der US-Demokraten in Boston die Nominierung als Präsidentschaftskandidat offiziell an.

HB BOSTON. „Es geht darum, dass man zu uns aufschaut, und nicht darum, dass man Angst vor uns hat“, betonte Kerry unter anhaltendem Beifall der Delegierten in der Nacht zum Freitag auf dem Konvent in Boston. Dabei sei „Stärke“ für ihn „mehr als nur stramme Worte“, fügte Kerry in einem offenkundigen Seitenhieb auf seinen Kontrahenten, den Republikaner George W. Bush, hinzu. „Es gibt einen richtigen und einen falschen Weg, stark zu sein!“

„Es ist Zeit, um nach dem nächsten Traum zu greifen“, forderte Kerry. „Es ist Zeit, nach einem neuen Horizont Ausschau zu halten“, umschrieb Kerry seine Forderung nach einer politischen Wende im Land. Dieser Wahlkampf, so Kerry, werde deshalb ein Wettstreit um die „großen Ideen“ sein.

Unter ihm als Präsident der USA werde es eine Rückkehr zu der alten amerikanischen Tradition geben, niemals „Krieg zu führen, weil wir das wollen, sondern nur, weil wir es müssen“, sagte Kerry weiter. Vor einer solchen Kriegsentscheidung würde er als Präsident zudem „harte Fragen stellen“, erklärte er in deutlicher Abgrenzung zu den Entscheidungen der Regierung Bush in Sachen Irak-Krieg.

Seite 1:

Kerry will Ansehen der USA wieder herstellen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%