International

_

Ethnische Spaltung: Serben im Kosovo planen Referendum

Für den 14. und 15. Februar bereiten die Serben im Kosovo eine Abstimmung vor. Sie soll darüber entscheiden, ob die Regierung anerkannt wird, die derzeit ethnische Albaner bilden.

Kosovo Albanians passieren ein Geschäft, in dem Hochzeitskleider verkauft werden. Quelle: AFP
Kosovo Albanians passieren ein Geschäft, in dem Hochzeitskleider verkauft werden. Quelle: AFP

BelgradDie Serben im Norden des Kosovos wollen bei einem Referendum darüber entscheiden, ob die Kontrolle ethnischer Albaner über das Gebiet anerkannt wird. Die Abstimmung sei für den 14. und 15. Februar geplant, teilten Vertreter der Kosovo-Serben am Mittwoch mit. Belgrad hat das Vorhaben kritisiert, weil dadurch die regionalen Spannungen weiter verschärft und die Bemühungen Serbiens um einen Beitritt zur Europäischen Union unterminiert würden.

Anzeige

Wegen der Haltung von Kosovo-Serben gegen die Regierung von ethnischen Albanern im Norden der Region hat Deutschland den Antrag Serbiens auf EU-Kandidatenstatus abgelehnt. Serbien erkennt die 2008 ausgerufene
Unabhängigkeit des Kosovos nicht an.

  • Die aktuellen Top-Themen
„Das ist asozial“: Gabriel will Apple, Amazon und Google zügeln

Gabriel will Apple, Amazon und Google zügeln

Wirtschaftsminister Gabriel knöpft sich globale Datenkonzerne wie Google vor: Es gelte, den „Silicon-Valley-Kapitalismus zähmen“. Auch Innenminister de Maizière will die Datenriesen zähmen – und Profilsammlung verbieten.

Europäische Zentralbank: Staatsanleihenkäufe stehen „jetzt nicht“ an

Staatsanleihenkäufe stehen „jetzt nicht“ an

Auch wenn die EZB das Finanzsystem mit Milliarden fluten will, wird sie vorerst keine Staatsanleihekäufe machen. Die Wirkung der jüngsten geldpolitischen Maßnahmen würde erst geprüft. Geldspritzen werden aber folgen.

Vor jüngstem IS-Vormarsch: 45.000 Kurden in die Türkei geflohen

45.000 Kurden in die Türkei geflohen

Bis zu 1,4 Millionen Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien halten sich zum Schutz vor der Terrormiliz Islamischer Staat in der Türkei auf, 45.000 Kurden sind dazugekommen: Sie sind vor dem jüngsten IS-Vormarsch geflohen.

  • Konjunkturtermine
Konjunkturtermine: Wochenvorschau

Wochenvorschau

Die wichtigsten Ereignisse und Indikatoren in Europa und International