Ethnische Spaltung: Serben im Kosovo planen Referendum

Ethnische Spaltung
Serben im Kosovo planen Referendum

Für den 14. und 15. Februar bereiten die Serben im Kosovo eine Abstimmung vor. Sie soll darüber entscheiden, ob die Regierung anerkannt wird, die derzeit ethnische Albaner bilden.
  • 1

BelgradDie Serben im Norden des Kosovos wollen bei einem Referendum darüber entscheiden, ob die Kontrolle ethnischer Albaner über das Gebiet anerkannt wird. Die Abstimmung sei für den 14. und 15. Februar geplant, teilten Vertreter der Kosovo-Serben am Mittwoch mit. Belgrad hat das Vorhaben kritisiert, weil dadurch die regionalen Spannungen weiter verschärft und die Bemühungen Serbiens um einen Beitritt zur Europäischen Union unterminiert würden.

Wegen der Haltung von Kosovo-Serben gegen die Regierung von ethnischen Albanern im Norden der Region hat Deutschland den Antrag Serbiens auf EU-Kandidatenstatus abgelehnt. Serbien erkennt die 2008 ausgerufene
Unabhängigkeit des Kosovos nicht an.

Kommentare zu " Ethnische Spaltung: Serben im Kosovo planen Referendum"

Alle Kommentare
  • Ihr Kommentar klingt eher nach einem Albaner, als nach einem Arier. Diesmal wird Ihnen nicht gelingen die Kosovo-Serben zu vertreiben oder für Organhandel auszuschlachten. Der Verbrecher-"President" steht international unter Beobachtung. Kosovo wurde nicht mal von allen EU-Ländern anerkannt und die Serben die dort geboren sind haben auch ein Rechnt auf ihre Heimat.

Serviceangebote