International
EU-Kommission sieht Fusionen im Energiesektor kritisch

BRÜSSEL. Die neue Fusionswelle im Energiesektor stößt auf Bedenken der EU-Kommission. "Ich sehe das steigende Konzentrationsniveau auf den Energiemärkten mit Sorge", sagte der für Energiepolitik zuständige EU-Kommissar Andris Piebalgs dem Handelsblatt. Die Kommission werde die weitere Marktentwicklung "sehr kritisch beobachten".

Anlass für den Warnruf ist vor allem die in Spanien geplante Übernahme des größten Stromkonzerns Endesa durch den führenden Gasversorger Gas Natural. "Sollte die Fusion zustande kommen, wird die Kommission große Vorbehalte haben", hieß es gestern in Kreisen der Brüsseler Wettbewerbsbehörde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%