EU-Kommission
Strafzölle für Stahl aus China und Taiwan

Die EU-Kommission hat wegen Dumpingvorwürfen gegen Hersteller aus China und Taiwan Strafzölle verhängt: Für Importe bestimmter Stahlprodukte müssen zunächst vorläufig Aufschläge von zehn bis 25 Prozent gezahlt werden.
  • 0

BrüsselWegen Dumpingvorwürfen hat die EU mehrere Stahlprodukte aus China und Taiwan mit Strafzöllen belegt. Die Aufschläge zwischen 10,9 und 25,2 Prozent träfen bestimmte Arten von kalt gewalztem, rostfreiem Flachstahl, heißt es in einer Entscheidung, die am Mittwoch im EU-Amtsblatt veröffentlicht wurde. Die Strafzölle sind vorläufig und gelten ab Donnerstag für sechs Monate.

Die Kommission hatte die Untersuchung nach Beschwerden europäischer Konkurrenten im Juni 2014 eröffnet, wonach die asiatischen Konkurrenten ihren Stahl auf dem EU-Markt unter Kosten verkauften. Einige Hersteller aus China und Taiwan, die daraufhin mit der EU bei der Untersuchung kooperierten, wurden nun nicht mit Strafzöllen belegt.

Die betroffenen Unternehmen haben nun 25 Tage Zeit, um eine Stellungnahme bei der Kommission abzugeben. Die Importe aus China und Taiwan stiegen laut Kommission zwischen 2010 und dem Beginn der Ermittlungen um 70 Prozent. Der Marktanteil der betroffenen Produzenten aus Asien habe sich dadurch von 5,8 auf 9,5 Prozent erhöht.

Kalt gewalzter, rostfreier Flachstahl wird für eine Reihe von Produkten verwendet. Er wird unter anderem bei der Herstellung von Wasch- und Spülmaschinen für die Innenauskleidung eingesetzt, aber auch für medizinische Geräte, Anlagen in der Lebensmittelindustrie oder die Autoproduktion.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " EU-Kommission: Strafzölle für Stahl aus China und Taiwan"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%