EU-Kommissionschef Barroso
Merkels größter Fan in Brüssel

José Manuel Barroso liebt feierliche Ansprachen. Auffällig an seinen Jubelhymnen ist: Meistens hält sich der Präsident der Europäischen Kommission gerade in Deutschland auf, wenn er ins Schwärmen gerät. Barroso verehrt deutsche Kultur, den Karneval – und Angela Merkel.

BRÜSSEL. Kürzlich lobte Barroso die Kasseler Kunstausstellung Documenta als eine „Schule der Globalisierung“ und als „Glanzlicht ohne Gleichen“. Die Universität Freiburg pries er zu deren 550-Jahr-Feier als „Hochstätte des europäischen Geistes“. Selbst der Kölner Rosenmontagsumzug inspiriert den Präsidenten der Europäischen Kommission zu pathetischen Sympathiebekundungen. Der Narrenumzug sei „ganz großer europäischer Karneval“, der ihn „restlos“ begeistere. 2008, das hat sich der Portugiese fest vorgenommen, will er auf einem Rosenmontagswagen mitfahren.

Auffällig an seinen Jubelhymnen ist: Meistens hält sich Barroso gerade in Deutschland auf, wenn er ins Schwärmen gerät. „Ich bin ein großer Verehrer der deutschen Kultur“, erzählt er Journalisten gern zum Auftakt eines Interviews. Kein Monat vergeht, in dem der oberste Polier auf Europas Dauerbaustelle nicht mindestens einmal in Deutschland Station macht, um Land und Leuten seine Freundschaft zu bekunden.

Ob Wagner-Festspiele in Bayreuth oder Vernissage in Düsseldorf: Der kulturbeflissene Chef der Brüsseler Mammutbehörde ist immer dabei, wenn sich zwischen Flensburg und Altötting prominente Gäste zum Event versammeln. 13 Mal hatte Barroso in diesem Jahr schon Termine jenseits des Rheins. Das hat sein deutscher Sprecher Johannes Laitenberger ausgerechnet. 30 Mal verschlug es ihn seit seinem Amtsantritt im November 2004 nach Deutschland. Kein anderes der großen EU-Mitgliedsländer hat der Kommissionspräsident so oft besucht.

Dass er es ernst meint mit seinen germanophilen Neigungen zeigt José Manuel Barroso, wenn er seine deutschen Sprachkenntnisse anwendet und das in mehreren Intensivkursen Gelernte holprig vom Blatt abliest. „Er entziffert inzwischen jeden Text“, versichert sein Sprecher. Nur mit dem freien Sprechen hapere es noch. Doch auch wenn ein Dolmetscher helfend einspringen muss, versteht sich der Mann aus Brüssel mit den Mächtigen in Deutschland bestens, vor allem mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Seite 1:

Merkels größter Fan in Brüssel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%