EU
Minister diskutieren über Arbeitsprogramm der Italiener

Die EU-Finanzminister diskutieren heute in Brüssel über das Arbeitsprogramm Italiens. Padoan setzt dabei auf einen konkreten Dialog. Dazu steht auch eine flexiblere Handhabung des Euro-Stabilitätspaktes auf dem Programm.
  • 0

BrüsselDie europäischen Finanzminister sind am Dienstag zusammengekommen, um über das Programm der italienischen EU-Ratspräsidentschaft zu sprechen. Rom will Reformen auf den Weg bringen sowie Wachstum und Investitionen ankurbeln. Dazu sollen die Regeln des Euro-Stabilitätspaktes flexibler gehandhabt werden. „Mein Ziel als Ratsvorsitzender ist es, Ländern zu helfen, Anreize für Reformen zu finden“, sagte der italienische Ressortchef Pier Carlo Padoan in Brüssel. Rom führt turnusmäßig bis Ende des Jahres den EU-Ratsvorsitz. „Ich möchte einen sehr konkreten Dialog beginnen über Wachstum und Beschäftigung“, so Padoan.


Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " EU: Minister diskutieren über Arbeitsprogramm der Italiener"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%