EU-Mitgliedschaft
Türkei will trotz Kritik weiter nach Europa

Die Türkei will laut ihres EU-Botschafters den Weg Richtung Europa fortsetzen – ungeachtet nicht abreißender Kritik aufgrund von Verhaftungen von Journalisten und Politikern. Der Dialog werde auch zukünftig fortgesetzt.

FrankfurtDie Türkei strebt trotz der Kritik der EU an der politischen Entwicklung nach dem gescheiterten Militärputsch eine EU-Mitgliedschaft an. „Trotz der Rhetorik, die wir von einigen EU-Offiziellen vernehmen, wird der Dialog zwischen beiden Seiten unverändert fortgesetzt“, sagte der türkische EU-Botschafter Selim Yenel der Zeitung „Die Welt“ (Montagausgabe) laut Vorabbericht.

„Die EU-Mitgliedschaft bleibt unser Ziel und wir halten daran fest.“ Mehrere EU-Politiker hatten wegen der Verhaftungen von Politikern und Journalisten eine Unterbrechung der Beitrittsverhandlungen und Wirtschaftssanktionen gegen das Land am Bosporus gefordert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%