EU-Personalpoker
Wer neuer EU-„Außenminister“ werden könnte

Bei einem Sondergipfel, voraussichtlich Mitte oder Ende November, wollen die EU-Staats- und Regierungschefs über neue Personalien entscheiden. Einer der wichtigsten Posten ist der des europäischen „Außenministers“.
  • 0

HB BRÜSSEL. Großbritanniens Außenminister David Miliband ist nach Angaben eines hochrangigen EU-Diplomaten Favorit für den neuen Posten des europäischen „Außenministers“. Im Rennen um das Amt des ersten ständigen EU-Ratsvorsitzenden würden die Premierminister Belgiens und der Niederlande, Herman von Rompuy und Jan Peter Balkenende, am häufigsten genannt, fügte der Top-Diplomat am Donnerstag in Brüssel hinzu. Miliband selbst hat gegenüber dem Rundfunksender BBC erklärt, er stünde „nicht zur Verfügung“.

Italiens Ex-Außenminister Massimo D'Alema gilt ebenfalls als Kandidat, stößt aber in Mittel- und Osteuropa wegen seiner kommunistischen Vergangenheit auf Widerstand.

Bei einem Sondergipfel, voraussichtlich Mitte oder Ende November, wollen die EU-Staats- und Regierungschefs über die neuen Personalien entscheiden. Der EU-Chefdiplomat soll der Staatengemeinschaft mehr Gewicht auf dem internationalen Parkett verleihen. Beim EU-Ratspräsidenten ist noch nicht ganz klar, inwieweit er der EU auch nach Außen hin ein Gesicht verleihen oder „nur“ die Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs vorbereiten und leiten soll. Beide Posten werden mit dem EU-Reformvertrag von Lissabon geschaffen, der am 1. Dezember in Kraft treten dürfte. (Berichtigung: Im ersten Satz wurde berichtigt: „eines“ statt „eine“.

Kommentare zu " EU-Personalpoker: Wer neuer EU-„Außenminister“ werden könnte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%