EU-Rechnungshof
Milliarden EU-Gelder fehlerhaft ausgegeben

Nach einem Bericht des Europäischen Rechnungshofs sind 2010 mehrere Milliarden Euro EU-Mittel in den Mitgliedsstaaten fehlerhaft ausgegeben worden. Besonders in den Bereichen Regionalpolitik, Energie und Verkehr.
  • 0

Luxemburg/BrüsselIn den EU-Staaten sind auch im vergangenen Jahr mehrere Milliarden Euro aus dem Haushalt der Europäischen Union fehlerhaft ausgegeben worden. Besonders schlecht da standen die Ausgaben für Regionalpolitik, Energie und Verkehr. Zu diesem Ergebnis kommt ein am Donnerstag in Brüssel vorgelegter Bericht des Europäischen Rechnungshofs. Die Kontrolle der Ausgaben sei „nur bedingt wirksam“, kritisieren die Experten darin.

Der Rechnungshof beziffert die geschätzte Fehlerquote mit 3,7 Prozent. Da die Zahl für den Gesamthaushalt erstmals erhoben wurde, fehlt ein Vergleich. In den meisten Bereichen sei die Fehlerquote gegenüber dem Vorjahr aber stabil geblieben, hieß es.

Kommentare zu " EU-Rechnungshof: Milliarden EU-Gelder fehlerhaft ausgegeben"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%