EU-Währungskommissar
Olli Rehn sagt Pressekonferenz ab

Aus privaten Gründen hat EU-Währungskommissar Olli Rehn kurzfristig eine Pressekonferenz zu den Finanzen der EU-Staaten abgesagt. Details zu den Hintergründen wurden zunächst nicht bekannt.
  • 5

BrüsselVor dem Hintergrund neuer Turbulenzen in der Eurozone hat EU-Währungskommissar Olli Rehn am Montag kurzfristig eine Pressekonferenz zu den öffentlichen Finanzen der Mitgliedstaaten abgesagt. Rehn sei aus privaten Gründen verhindert, teilte die EU-Kommission in Brüssel mit.

Der Finne wollte sich zu einem Routine-Bericht seiner Behörde zu zur Haushaltslage der 17 Eurostaaten äußern. Der Report für 2011 werde wie geplant am Mittag veröffentlicht, schrieb die Kommission. Rehn wolle sich auch wie geplant am Donnerstag den Medien stellen - dann veröffentlicht die Behörde eine neue Wachstumsprognose.

Neue Unsicherheit über das hoch verschuldete Griechenland erschüttert derzeit die Eurozone. Rehn hatte erst am Sonntag an Athen appelliert, Spar- und Reform-Zusagen auch umzusetzen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " EU-Währungskommissar: Olli Rehn sagt Pressekonferenz ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Da wird es einem als Zeitungsleser doch schlecht ob dieser groben Desinformation. Die Zeit veröffentlichte am Samstag, dass die Griechen in ihren neuen Behörden noch nicht einmal Computer haben, um überhaupt Steuern etc eintreiben zu können. Da wird doch getrickst, dass sich die Balken biegen.

  • Rehn macht sich schonmal vom Acker, Stichwort Laterne. Gerade noch rechtzeitig, wo diese Woche alles kollabiert von Griechenland über die Banken bis zum Euro.

  • Rehn macht sich schon vom Acker, hat Angst vor der Laterne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%