Euro-Bonds
EU-Kommission verweigert die Aussage

Angela Merkel hatte sich bereits mehrfach gegen die Euro-Bonds ausgesprochen. Nun will sie laut Medienbericht die Einführung sogenannter „European Safe Bonds“ vorschlagen. Die EU-Kommission reagierte nur bedingt.
  • 0

BrüsselDie EU-Kommission will sich nicht zu einem Medienbericht äußern, wonach es in der Brüsseler Behörde Überlegungen über gebündelte Schuldenpapiere in der Euro-Zone gibt. Die Kommission werde ihre Vorschläge zum Währungsraum in einem Weißbuch im März präsentieren, sagte eine Sprecherin am Freitag. Bis dahin handele es sich um laufende Arbeiten. Das „Handelsblatt“ hatte berichtet, dass es in der EU-Kommission und unter Notenbankern im Euro-Raum Erwägungen gebe, Staatsanleihen des Währungsraums als "European Safe Bonds" (ESB) zu bündeln. Das Bundesfinanzministerium lehnt Eurobonds weiter ab.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Euro-Bonds: EU-Kommission verweigert die Aussage"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%