Euro-Gipfel
Schicksalstag für den Euro

Vom morgigen EU-Krisengipfel wird ein Befreiungsschlag erwartet. Der Euro-Rettungsfonds soll mit über einer Billion Euro ausgestattet werden. Angela Merkel darf auf die Unterstützung des Parlaments hoffen.
  • 13

Berlin/BrüsselEntscheidende Stunden im Kampf gegen die Schulden- und Bankenkrise in Europa: Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union und der Eurozone kommen am Mittwoch erneut in Brüssel zusammen, um den Weg für ein umfassendes Maßnahmenpaket zu ebnen. Kanzlerin Angela Merkel hofft vor dem zweiten Gipfeltreffen binnen vier Tagen auf einen erneuten Vertrauensbeweis der Abgeordneten ihrer schwarz-gelben Regierung.

Der Bundestag stimmt am Mittwoch nach einer Regierungserklärung Merkels darüber ab, ob der Euro-Rettungsfonds mit einer Schlagkraft von mehr als einer Billion Euro ausgestattet wird. Eine Mehrheit - vermutlich auch mit Stimmen der Opposition - gilt als wahrscheinlich. Zunächst werden am Mittwoch in Brüssel die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Staaten, dann die der 17 Mitglieder der Eurozone zusammenkommen. Zudem werden wohl parallel auch die Finanzminister tagen. Die Gipfelrunde will außerdem das wirtschaftliche Überleben Griechenlands sichern. Europas Banken sollen auf einen harten Schuldenschnitt des Pleite bedrohten Landes vorbereitet werden - notfalls mit staatlichem Zwang und Kapital.

Kommentare zu " Euro-Gipfel: Schicksalstag für den Euro"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Meinung bin ich auch aber die Michels MERKEN es ERST wenn sie sich selbst ABGESCHAFFT haben.
    Aber dann WEHE denen die die HAND gehoben haben.

  • @ SayTheTruth

    Mach Dich doch keine Sorgen kleiner, es wird kaum jemand Anleihen kaufen die nur zu 20% garantiert sind. Es gibt Anleihen die Risikolos sind und die eine bessere Rendite abwerfen als diese Merkelches Konstrukt. Übrigens, es ist wahrscheinlich als „Finanzinnovation“ einzustufen, also auf die Besteuerung achten, soviel ich weiß werden in Deutschland Finanzinnovationen ganz anderes besteuert als normale Finanzprodukte. (Höher)

  • ... Alle jammern über Merkels handeln jedoch solltet ihr euch bewusst sein:

    1. Weiß sie mehr über die zusammenhänge als jede Zeitung je schreiben wird.
    2.Will sie nur das beste für DEUTSCHLAND und sein VOLK.
    3.Ist das Geld ein Mittel zum Zweck und wird viel zu hoch bewertet.
    4.Geht es um Wirtschaft, Macht, Absatzmärkte, Geographische zusammen hänge und viele dinge von denen Ich und Ihr niemals etwas mitbekommen werden.

    Angie du machst das schon DAUMEN HOCH "I Like"

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%