Euro-Treffen
Weg für Asmussen als EZB-Chefvolkswirt ist frei

Der Weg für den deutschen Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen als neuer Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB) ist frei. Die Finanzminister der 17 Euro-Länder gaben grünes Licht für die Spitzenpersonalie.
  • 16

LuxemburgDie Euro-Finanzminister haben sich für den deutschen Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen als neues Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank (EZB) ausgesprochen. Die Euro-Gruppe habe den Vorschlag unterstützt, erklärte ein EU-Diplomat am Rande des Treffens der Finanzminister in Luxemburg. Die EU-Finanzminister sollen am Dienstag Asmussen offiziell vorschlagen, so dass die Staats- und Regierungschefs ihn beim Gipfel am 17. Oktober ernennen könnten.

Asmussen soll dem Deutschen Jürgen Stark folgen. Dieser war Anfang September überraschend von seinem Posten im EZB-Direktorium zurückgetreten. Wie es damals aus Finanzkreisen hieß, gab Stark aus Protest gegen die Aufkäufe von Staatsanleihen der Euro-Zone durch die EZB auf.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Euro-Treffen: Weg für Asmussen als EZB-Chefvolkswirt ist frei"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Was kostet dieser Chef-Posten den deutschen Steuerzahler wider?
    Welch geheimen Hilfen wurden den sogenannten Eu-Partnern zugesichert?
    Ganz zu schweigen von seiner Fachlichen Kompetenz, die nicht sehr weit her sein soll für dieses Amt.
    Aber sein Chef-Schäuble, hat es wider gerichtet, vermutlich gegen den deutschen Steuerzahler.
    Danke

  • Ja, Ja,
    das ist er!!!!!!

  • Nun haben wir den Führer,
    der uns Bürger und das grosse Reich EU zum letzten Gang begleitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%