Europa offenbar einig
Strauss-Kahn soll an IWF-Spitze

Die wichtigsten europäischen Länder haben sich offenbar auf einen Kandidaten für den Chefposten beim Internationalen Währungsfonds (IWF) geeinigt. Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy machte sich am Wochenende für den früheren Finanzminister Dominique Strauss-Kahn stark und erhielt umgehend Rückendeckung von der deutschen Regierung.

HB BERLIN. Sarkozy hat seinen Vorschlag nach eigenen Worten bereits mit den USA, Spanien, Italien und Großbritannien besprochen. Ein gemeinsamer Kandidat Europas hat sehr gute Chancen, im Oktober der Nachfolger von Rodrigo Rato an der IWF-Spitze zu werden - die USA haben den Europäern bereits das traditionelle Recht auf den Posten zugebilligt.

Im Interview mit der Zeitung „Le Journal du Dimanche“ sagte der Konservative Sarkozy, der Sozialist Strauss-Kahn sei am Besten für das Amt geeignet. Der deutsche Finanzminister Peer Steinbrück begrüßte den Vorschlag. „Strauss-Kahn ist ein guter europäischer Kandidat, von dem wir viel halten“, erklärte ein Sprecher seines Ministeriums. Steinbrück hatte bereits in der vergangenen Woche gesagt, die Europäer hätten sich weitgehend auf ihren Kandidaten geeinigt, ohne jedoch einen Namen zu nennen. Zunächst waren auch der ehemalige polnische Zentralbankchef Leszek Balcerowicz, der französische Chef der Osteuropa-Bank, Jean Lemierre, und der italienische Zentralbankchef Mario Draghi als mögliche Kandidaten gehandelt worden.

Der IWF und die Weltbank sind die wichtigsten internationalen Finanzinstitutionen zur Förderung von Entwicklungs- und Schwellenländern. Sarkozy dürfte bereits am Montag bei seiner Teilnahme am Treffen der europäischen Finanzminister in Brüssel für Strauss-Kahn werben.

Die IWF-Führung plant auf Drängen von Schwellenländern ebenfalls ein Treffen in dieser Woche, um die Nachfolge von Rato zu besprechen. Viele Schwellenländer wollen mit der Tradition brechen, dass ein Europäer den IWF führt und ein US-Amerikaner die Weltbank. Seit Gründung des Fonds 1945 war immer ein Europäer IWF-Chef.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%