Europa - Türkei
Zoff an allen Fronten

Das harte Ringen um den neuen Nato-Generalsekretär zeigt: Zwischen der Türkei und den europäischen Nato-Mitgliedern hat sich viel Ärger aufgestaut. Das wahre Ausmaß der Auseinandersetzung ist deutlich größer, als es auf den ersten Blick scheint. Ein Handelsblatt.com-Überblick über die größten Streitthemen zwischen EU und Türkei.

STRASSBURG. Der Streit um die Mohammed-Karikaturen und um den kurdischen Fernsehsender Roj-TV in Dänemark, der auf dem Straßburger Nato-Gipfel zum Eklat führte, ist nur ein Nebenschauplatz. Der eigentliche Konflikt kreist um die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei und um die Zusammenarbeit zwischen der EU und der Nato. Hier die wichtigsten Streitpunkte im Überblick:

EU-Beitritt
Die 2005 aufgenommenen Verhandlungen treten seit Monaten auf der Stelle. In diesem Jahr könnten sie endgültig zum Erliegen kommen, heißt es in Brüssel. Bereits jetzt ist ein Großteil der 35 Verhandlungskapitel blockiert – wegen des Streits um Zypern und wegen der französischen Ablehnung einer Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU. Neue Verhandlungen hat die EU von Reformen in der Türkei abhängig gemacht. Zwei Besuche von Regierungschef Erdogan und Staatspräsident Gül in Brüssel in diesem Jahr brachten jedoch keine Ergebnisse.

Frankreichs Rückkehr in die Nato
Die Türkei hat sich bei der Besetzung wichtiger Posten durch Franzosen in der Nato-Kommandostruktur quer gestellt. Offiziell geht es den Türken darum, dass die üblichen Nato-Verfahren eingehalten werden müssen; Frankreich dürfe nicht bevorzugt werden. Insider vermuten jedoch, dass dies eine Retourkutsche für die französische Blockade bei den EU-Beitrittsverhandlungen ist.

Seite 1:

Zoff an allen Fronten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%