Europas Finanzminister
EU beschließt Euro-Umtauschkurs für Slowakei

Die Slowaken können zum kommenden Jahreswechsel ihre Kronen gegen den Euro tauschen. Die EU-Finanzminister legten am Dienstag in Brüssel den offiziellen Umtauschkurs fest.

HB BRÜSSEL. Die slowakische Krone kann am 1. Januar 2009 gegen die europäische Gemeinschaftswährung gewechselt werden. Die Slowaken erhalten dann je 30,126 Kronen einen Euro. Zehn Jahre nach ihrer Gründung wird die Währungsunion damit auf 16 Länder wachsen.

Die Slowakei ist das vierte der seit 2004 zur EU hinzugekommenen Länder, das der Euro-Zone beitritt. Zuvor waren bereits Slowenien, Malta und Zypern hinzugestoßen.

Die Slowakei hat sich in den vergangenen zehn Jahren von einer ineffizienten Planwirtschaft sowjetischer Prägung zu einem gefragten Standort für ausländische Investoren gewandelt. Vor allem Autofirmen wie VW und Peugeot Citroen siedelten sich an. Für sie fällt ab 2009 die Unsicherheit über Wechselkurs-Schwankungen weg.

Seit Jahren weist das Land eine der höchsten Wachstumsraten der EU auf. Das Staatsdefizit lag im vergangenen Jahr mit 2,2 Prozent deutlich unter der Marke von 3,0 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Das Land mir rund 5,4 Millionen Einwohnern erzielte 2007 eine Wachstumsrate von 10,4 Prozent.

Noch vor einigen Wochen war die Krone in Vorbereitung auf die Euro-Einführung um rund 17 Prozent aufgewertet worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%