Ex-CIA-Chef Brennan attackiert Trump

„Nationale Schande“

Der ehemalige CIA-Direktor Brennan fürchtet durch die Präsidentschaft Trumps einen erheblichen Schaden für die US-Gesellschaft. In einem persönlichen Brief an US-Fernsehmoderator Blitzer zeigt er nun seine Bestürzung.
7 Kommentare

Dann halt nicht - Trump löst Gremien auf

Dann halt nicht - Trump löst Gremien auf

Washington Der frühere CIA-Chef John Brennan hat sich in einem Brief an den US-Fernsehmoderator Wolf Blitzer mit harschen Worten über Präsident Donald Trump beklagt. „Herrn Trumps Worte und die Einstellung, die sie repräsentieren, sind eine nationale Schande“, schrieb Brennan in dem Brief, den der Nachrichtensender CNN auf seine Internetseite stellte.

Der 1948 in Augsburg geborene CNN-Moderator Blitzer hatte kurz zuvor in einer Sendung erwähnt, seine vier Großeltern seien während der Nazi-Herrschaft ums Leben gekommen. Seine Eltern hatten das Nazi-Konzentrationslager Auschwitz überlebt.

„Alle Amerikaner, die bei Vernunft sind, müssen seine hässlichen und gefährlichen Kommentare zurückweisen“, schreibt Brennan. Ansonsten werde Trump der US-Gesellschaft und der Stellung des Landes in der Welt dauerhaften Schaden zufügen. „Mit seinen Worten setzt Herr Trump unsere nationale Sicherheit und unsere gemeinsame Zukunft einem großen Risiko aus.“

  • dpa
Startseite

7 Kommentare zu "Ex-CIA-Chef Brennan attackiert Trump: „Nationale Schande“"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • sorry.....hier geht´s weiter....

    ....von dem sich die Wirtschaft....und auch die Politik.... auf lange Zeit...nicht mehr erholen wird......
    ......alle Bemühungen bis dato....werden in sich zusammen fallen.....und der Neubeginn....auf allen Ebenen wird......für alle ein Drama werden.........
    .....und die Ärmsten der Armen ....werden noch weiter verarmen....und am Schlimmsten dran sein.....und unsere Jugend.....unsere Zukunft.....wird das Ganze nicht mehr wollen.....sie werden ein anderes System anstreben.....vielleicht zu radikalen Mitteln greifen.....unter Umständen die Säge und die Axt.....an den Erarbeitendem der Vorgänger-Generation anlegen.....
    ...würde Frieden und Krieg.....wieder im Fokus stehen.....

    ....und wir aus der Vergangenheit..... dann wieder nicht gelernt haben....wie ein vernünftiges Miteinander....mit vernünftigen Frauen und Männer an der Spitze..... ein Leben möglich ist....und werden kann.....wenn sich Klugheit.....durch Bildung....einen Führungs-Platz....ein für alle Mal.....bildet und sichert......

  • ......was passiert dann.....wenn zu dem Gemisch und zwischenzeitlich entstandenem Gebräu im Topf....noch weitere Zutaten...in Form von schlechten Meldungen.....von und über den blonden Herrn drüben.....zugegeben werden?...

    .....sitzt der Deckel.....ohnehin schon von der Kante....leicht angehoben.....um den kochenden Sud im Topf Luft zu geben.....aus Ärger über ihn....aus Unfähigkeit im Amt....aus Fehlentscheidungen.....aus Dummheiten die einer Präsidentschaft.....des wichtigsten Landes der Erde...unwürdig sind....
    ....ja.... dann kann ein Ablauf entstehen und sich entwickeln.....der sämtliche Rahmen des Bildes zerfetzen wird....und zwar rund um den Globus.....


  • Man muss ja wirklich feststellen, dass mit Leuten wie Brannan auch ganz normale Konservative sich von Trump abwenden. Trump selbst ist kein Wert-Konservativer. Er weiß ja nicht einmal, wie man sich eine Krawatte bindet. Von seinen Lügen ganz abgesehen. Von Bildung, Seriösität und dem Bewahren von guten Traditionen ist er meilenweit entfernt. Deswegen wird er selbst von den Bushs verachtet.

    Ehrlich gesagt: Die Art und Weise, wie Trump die Konservativen aus der Partei und auch ganz allgemein vergrault - das erinnert mich an Hitler. Der war auch kein Konservativer.

  • Dieses Affentheater ist wieder mal eine Paraderolle, wie sich die Gutmenschenschiggeria dagegen wehrt, ihre bisher erreichten Pfuhle zu verlieren. Ohne, dass unsere Demokratien es merkten, mutierten sie zur Blase der Ideologie einer elitären Minderheit. Keiner regt sich darüber auf, dass in Charlottville pubertierende "Revolutionäre" Andersdenkende daran hinderten, ihr demokratisches Recht zur Demonstration wahrzunehmen, indem sie ihnen durch Sitzblokade auf der Straße das Weitergehen verwehrten. Sicherlich ist der Einsatz eines PKWs nicht entschuldbar, um den Weg freizumachen, aber die Polizei hatte den Weg anscheinend nicht freigemacht, wie es ihre Pflicht gewesen wäre, um das Recht auf Demonstration zu garantieren.

  • Die US-Gesellschaft hat Trump doch in einer freien und fairen Wahl gewählt.

    Wenn 38 % seiner Wähler Frauen sind, obwohl Trump der Überzeugung ist, Promis dürften den Frauen auch gegen deren Willen in den Schritt greifen, hat die US-Gesellschaft diesen Präsidenten explizit gewollt.

    Und wenn 90 % der schwarzen US-Bevölkerung nicht zur Wahl geht und damit einem Rassisten ("Alle Mexikaner sind Mörder") die Entscheidung über ihr Leben in den nächsten 4 Jahren überträgt, was soll´s?

  • Wenn ich bedenke das Bush den Irak Krieg vom Zaun gebrochen hat mit vielen Toten, die IS dadurch entstanden ist, Afghanistan destabilisiert hat und die Michel Politiker ROT/GRÜN Terroristen aus Hamburg sorgenlos zu ihrer Tat in die USA mit Deutschen sauberen Pässen fliegen konnten. Danach musste die BW nach Afghanistan und 50 Tote BW Soldaten sind zu beklagen . Dann die IS Terrortoten in Deutschland und Europa die Morde begehen.

    Dann kann ich Trump nur verachten , so schlimm war ja noch kein Amerikanischer
    Präsident. wie er ,. Da sehnt man sich ja nach Bush zurück. heul!

  • Wenn schon der Ex-Terrorchef von der CIA den Multimillionär und "Volksvertreter" Nr.1 kritisiert, dann kann man davon ausgehen, dass Trump wirklich unfähig ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%