Ex-Präsidentschaftskandidat spart nicht mit Kritik
Al Gore kandidiert nicht gegen Bush

Der demokratische Politiker Al Gore wird nicht als Präsidentschaftskandidat seiner Partei antreten. Dies verkündete der Gegenkandidat von US-Präsident George W. Bush bei den letzten Wahlen 2000 am Donnerstag in New York.

HB/dpa WASHINGTON. Der ehemalige Vizepräsident unter Bill Clinton kritisierte scharf die Politik von Bush, insbesondere aber den Krieg gegen den Irak. Dieser sei mit Argumenten begründet worden, die sich nachweislich als falsch herausgestellt hätten.

Gore nannte als Beispiele die angebliche Unterstützung Osama Bin Ladens sowie die Behauptung, Saddam Hussein habe habe dem Terroristenchef Massenvernichtungswaffen zugänglich gemacht. „Unsere Invasion hatte keine Auswirkung auf El Kaida gehabt, außer dass wir ihren Bemühungen Auftrieb gegeben haben, neue Mitglieder zu rekrutieren“, sagte Gore.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%