Explosion vor italienischer Einrichtung
Mindestens 26 Tote bei Anschlag im Irak

Beim bisher schwersten Anschlag auf Verbündete der USA in Nasirija im Südirak wurden am Mittwoch mindestens 26 Menschen getötet. Der arabische Fernsehsender El Dschasira sprach sogar von bis zu 30 Toten. Nach Berichten italienischer Medien wurden rund 60 Menschen verletzt.Unterdessen gingen US-.Soldaten gegen mutnaßliche bewaffnete Gegner in Bagdad vor. Auch dabei hat es Tote gegeben.

HB ROM/NASIRIJA. In dem italienischen Armeelager sei ein Lastwagen explodiert, der offenbar von einem Selbstmord-Attentäter gesteuert wurde, sagte der italienische Verteidigungsminister. Zuerst habe ein Transporter die Absperrungen durchbrochen. Dann sei ein zweiter mit Sprengstoff beladener Lastwagen auf das Gelände gefahren und in die Luft geflogen. Das Lager wurde weitgehend verwüstet. Martino machte Anhänger des gestürzten Saddam-Regimes für den Anschlag verantwortlich.

Der arabische Fernsehsender El Arabija berichtete unter Berufung auf Ärzte in Nasirija, die Bombe habe die Kaserne zwar direkt getroffen. Da das Armeequartier aber am Ende einer viel befahrenen Brücke liege, seien auch viele Zivilisten getötet und verletzt worden.

Die italienische Regierung hatte im Juni ein Kontingent von fast 3000 Soldaten in den Irak entsandt. Sie sollen unter britischem Oberbefehl die USA und Großbritannien bei der Befriedung des Irak unterstützen.

Wie Papst Johannes Paul II. verurteilten US-Präsident George W. Bush, Bundeskanzler Gerhard Schröder und die EU-Kommission den Anschlag und sprachen den Angehörigen der getöteten Soldaten ihr Beileid aus. Ministerpräsident Silvio Berlusconi betonte, Italien werde sich durch den Anschlag nicht einschüchtern lassen. Bush dankte ihm für seine Standfestigkeit. Oppositionspolitiker in Rom verlangten hingegen den sofortigen Abzug der italienischen Soldaten.

Seite 1:

Mindestens 26 Tote bei Anschlag im Irak

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%