Auch wenn sich die Inflationsrate in der Euro-Zone mittlerweile in der Nähe des EZB-Ziels befindet, sieht Mario Draghi keinen Grund den Kurs anzupassen. Im Fokus steht für den Notenbank-Präsidenten die Nachhaltigkeit.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Genau Herr Draghi, nur Geld für uns Investoren schafft Arbeitsplätze, erhöht die Produktivität
    und den Wohlstand. Vorbild ist die USA, deren Schulden bei uns Investoren stetig steigt. Zum Glück gehört uns die National Bank, so dass wir immer neues Geld an den Staat verleihen können und der Bürge bis in alle Ewigkeit Zinsen an uns, zu seinem Vorteil, bezahlen draf. Hat er doch Arbeit und wir den geringen Zins Ha Ha ha

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%