Fabrik-Katastrophen
Noch keine Entschädigungen für die Opfer festgelegt

Nach den Fabrik-Katastrophen in Bangladesch haben die betroffenen Firmen noch keine Entschädigung für die Opfer beschlossen. Zu einem entsprechenden Treffen sind die meisten Konzerne erst überhaupt nicht erschienen.
  • 1

Neu-DehliDie betroffenen Firmen haben sich bislang nicht auf Entschädigungszahlungen für die Opfer der jüngsten Fabrik-Katastrophen in Bangladesch einigen können. Zu dem Treffen in Genf seien die meisten Akteure nicht einmal gekommen, teilte der internationale Gewerkschaftsdachverband IndustriAll Global Union mit. Immerhin seien Kik, C&A und Primark dabei gewesen, Konzerne wie der weltgrößte Einzelhändler Walmart dagegen nicht. Im April war ein Fabrikgebäude in der Nähe von Dhaka in sich zusammengestürzt, dabei starben mehr als 1100 Menschen, fast 2500 wurden verletzt. Im November vergangenen Jahres starben mehr als 100 bei einem Brand.

Bislang zahle nur eines der 29 Unternehmen, die im Rana-Plaza-Gebäude produzieren ließen, überhaupt Entschädigungen an die Opfer und ihre Familien, erklärte Monika Kemperle von IndustriALL Global Union. Die beteiligten Firmen wollten sich aber erneut treffen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Fabrik-Katastrophen: Noch keine Entschädigungen für die Opfer festgelegt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Woraus leitet sich eine Forderung auf Entschädigung überhaupt ab? Als Kunde hätte ich allerdings von selbst Interesse daran, daß die Arbeitssicherheit gewährleistet ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%