Fares und Horani unterstützen die Vereinbarung dennoch
Fatah-Vertreter sagen Genf-Teilnahme ab

Am Montag soll in Genf ein alternativer Nahost-Friedensplan unterzeichnet werden. Die Fatah lehnt das Abkommen ab.

HB BERLIN. Einen Tag vor der geplanten Unterzeichung eines alternativen Nahost-Friedensplans haben zwei bedeutende palästinensische Vertreter ihre Reise nach Genf abgesagt. Grund für die Entscheidung von Kabinettsminister Kadura Fares und Mohammed Horani sei, dass das so genannte Genfer Abkommen bei der Fatah-Bewegung auf starken Widerstand stoße, hieß es am Sonntag von palästinensischer Seite.

Die Genfer Vereinbarung, die von Mitgliedern des israelischen Friedenslagers und palästinensischen Unterhändlern formuliert worden war, umschreibt den Weg zur Gründung eines palästinensischen Staates und beinhaltet noch nie da gewesene Zugeständnisse von beiden Seiten. Federführend wurde der Plan vom früheren palästinensischen Informationsminister Jassir Abed Rabbo und dem ehemaligen israelischen Justizminister Jossi Beilin ausgehandelt.

Das Dokument sieht einen palästinensischen Staat vor, der 98 Prozent des Westjordanlands und den gesamten Gazastreifen umfassen soll. Im Gegenzug sollen vertriebene palästinensische Familien ihre Forderung auf Rückkehr in ihre Heimat aufgeben. Fatah-Führer Raouf Barbakh bezeichnete die Vorschläge zu den palästinensischen Flüchtlingen als «vollkommen inakzeptabel». «Wir verurteilen all diejenigen, die sich gegen das Rückkehrrecht verschwören», sagte er.

Fares und Horani unterstützen die Vereinbarung dennoch, wie palästinensische Verhandlungskreise sagten. Sie wollten jedoch wegen des starken Widerstands aus ihrer Fatah-Partei, die von Jassir Arafat angeführt wird, nicht an der Unterzeichnung teilnehmen. Arafat selbst soll den Angaben zufolge der Vereinbarung seine stillschweigende Einwilligung gegeben haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%