Fazul Abdallah Mohammed
Ostafrikanischer Al-Kaida-Chef in Somalia getötet

Er galt als der meistgesuchte Terrorist Afrikas, nun soll Fazul Abdallah Mohammed in Mogadischu tot aufgefunden worden sein. Mehrfach wurde er schon irrtümlich totgesagt. Jetzt soll eine DNA-Analyse Klarheit schaffen.
  • 0

Nairobi/MogadischuDer ostafrikanische Chef des Al-Kaida-Netzwerks und mutmaßliche Drahtzieher der Terroranschläge auf die US-Botschaften in Nairobi und Daressalam im Jahr 1998 ist nach Polizeiangaben tot. Fazul Abdallah Mohammed sei bereits am Mittwoch an einem Kontrollpunkt der somalischen Truppen in Mogadischu getötet worden, sagte der kenianische Polizeichef Matthew Iteere der Zeitung „Daily Nation“ (Onlineausgabe Samstag). Bei der Schießerei sei auch ein ranghohes Mitglied der radikalislamischen Al-Shabaab-Miliz getötet worden. US-Außenministerin Hillary Clinton sprach von einem „bedeutenden Schlag“ gegen das Terrornetzwerk.

„Es ist ein gerechtes Ende für einen Terroristen, der so vielen Unschuldigen in Nairobi, Daressalam und an anderen Orten so viel Tod und Schmerz gebracht hat“, sagte Clinton nach Angaben der BBC bei ihrer Ankunft in Tansania, der zweiten Station ihrer Afrika-Reise. Der Tod Mohammeds sei ein „bedeutender Schlag gegen die Al-Kaida, ihre extremistischen Verbündeten und alle ihre Operationen in Afrika“. Nach den Berichten somalischer Sicherheitsbehörden über Abdallahs Tod wollen die kenianischen Ermittler allerdings sichergehen. Eine DNA-Analyse soll klären, ob es sich bei dem Toten tatsächlich um den Top-Terroristen handelt, der seit Jahren weltweit gesucht wurde.

Die Sicherheitsbehörden in Mogadischu berichteten, bei der Leiche Abdallahs seien 40.000 Dollar Bargeld uns ein südafrikanischer Pass gefunden worden. Aus den Stempeln des Passes gehe hervor, dass Abdallah im März Südafrika verlassen habe und nach Tansania gereist sei, berichtete die Zeitung „The Standard“ in ihrer Sonntagsausgabe. Zuletzt soll Abdallah im Süden Somalias eine Einheit ausländischer Kämpfer kommandiert haben, berichtete die Zeitung unter Berufung auf somalische Sicherheitskreise.

Seite 1:

Ostafrikanischer Al-Kaida-Chef in Somalia getötet

Seite 2:

Kommentare zu " Fazul Abdallah Mohammed: Ostafrikanischer Al-Kaida-Chef in Somalia getötet"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%