Festgenommener soll Autos mit Sprengstoff präpariert haben
Verdächtiger für Istanbul-Anschläge gefasst

Die türkische Polizei hat einen weiteren Hauptverdächtigen für die Anschläge in Istanbul festgenommen. Der Mann soll die Sprengstoffautos präpariert haben.

HB BERLIN. Die türkische Polizei hat einen Mann gefasst, der eine wesentliche Rolle bei der Vorbereitung der Anschläge in Istanbul gespielt haben soll.

Der Verdächtige namens Fevzi Yitiz soll die Autos mit Sprengstoff präpariert haben, die am 15. und 20. November in der Millionenstadt explodierten, wie die Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntag meldete. Ein Richter habe inzwischen seine Inhaftierung angeordnet.

Der Mann wurde demnach im Südosten des Landes festgenommen, als er offenbar versuchte, mit einem gefälschten Pass nach Iran zu fliehen.

In Istanbul wurde er zu dem Ort gebracht, wo er die Bomben gebaut haben soll. Nach Informationen der Zeitung «Hürriyet» hatte Yitiz die Werkstatt in einem Industrieviertel im August übernommen. Er habe dann eineinhalb Monate ständig dort gearbeitet, seitdem sei er dort nicht mehr gesehen worden, hieß es.

Bei den Anschlägen waren 62 Menschen getötet und hunderte verletzt worden. Ein 31-Jähriger starb am Sonntag an den Folgen seiner schweren Verletzungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%