Feuerpause gefordert
Uno zutiefst besorgt über Gewalt in Sri Lanka

Der Uno-Sicherheitsrat hat sich am Mittwoch zutiefst besorgt über die Gewalteskalation in Sri Lanka geäußert und eine Feuerpause zum Schutz der Zivilbevölkerung gefordert. Es ist das erste Mal, dass sich das höchste Uno-Gremium in den Konflikt einschaltet.

HB NEW YORK. Die Ratsmitglieder verurteilten die tamilische Rebellen-Gruppe LTTE für ihre „jahrelangen Terrorangriffe“ und forderten sie auf, die Waffen niederzulegen. Zudem müssten Zivilisten im Kampfgebiet eine Möglichkeit zur Flucht gegeben werden. Uno-Diplomaten werfen den Tamilen-Rebellen vor, Dorfbewohner als menschliche Schutzschilde gegen die Armee zu missbrauchen.

Gleichzeitig kritisierte der Uno-Sicherheitsrat auch die Regierungstruppen: Die Berichte über einen anhaltenden Granatenbeschuss durch die Armee und hunderte zivile Opfer im Konfliktgebiet hätten im Rat große Besorgnis hervorgerufen. Der Uno-Sicherheitsrat nahm die nicht-bindende Erklärung einstimmig an, die nach Ansicht von Diplomaten den Druck auf die Konfliktparteien vergrößern und die Armee zu einem Ende der massiven Angriffe bewegen könnte.

Bei Gefechten zwischen Armee und Rebellen in Sri Lanka war zuvor ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes getötet worden. Zudem verschärften sich die Gefechte zwischen den Regierungstruppen und den Rebellen der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE). Die Armee hat die Rebellen auf ein Gebiet von wenigen Quadratkilometern im Nordosten der Insel zurückgedrängt. Militär und Rebellen werfen sich gegenseitig Verbrechen an der Zivilbevölkerung vor.

Das Rote Kreuz ist die letzte Hilfsorganisation, die noch in dem kleinen Küstenstreifen am Indischen Ozean vertreten ist, der von den Tamilenrebellen gehalten wird. Tausende Zivilisten sind in dem Gebiet eingeschlossen, mehr als 116 000 sind aus der Region geflüchtet.

Die srilankische Armee hatte im Januar eine große Offensive gegen die Rebellen im Norden gestartet, die seit Jahrzehnten für einen eigenen Tamilenstaat kämpfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%