Finanzkrise
Washington steht „gestressten“ Banken bei

In einem sogenannten "Stress-Test" will die US-Regierung die Belastbarkeit der Banken für den Fall einer weiteren Verschärfung der Krise prüfen. Das Weiße Haus versicherte bereits, dass sie hinter den großen Geldinstituten des Landes stehe und dafür sorgen wolle, dass sie ausreichend Kapital ausgestattet sind.

HB WASHINGTON. Die US-Finanzbehörden haben am Montag weiteres Kapital zugesichert, um große Banken am Leben zu erhalten. Die Regierung stehe fest hinter dem Bankensystem und werde sicherstellen, dass die Geldhäuser liquide genug seien, um Kredite zu vergeben, teilte das Finanzministerium in einer gemeinsamen Erklärung am Montag mit.

Mit den sogenannten "Stress-Tests", um den Kapitalbedarf der größten Banken auszuloten, soll ab Mittwoch begonnen werden. Namen von Banken nannten die Aufsichtsbehörden nicht. Sie betonten, dass die US-Institute derzeit über eine "gute Kapitalausstattung" verfügten.

Die Tests sind Teil eines von Finanzminister Timothy Geithner vor kurzem vorgestelltem Bankenrettungsplan. Um eine Verschärfung der Rezession zu verhindern will die Regierung zudem gemeinsam mit privaten Investoren eine "Bad Bank" gründen, die wertlos gewordene Anlagen übernehmen soll.

Am Montag verlautete aus Kreisen, die Regierung erwäge die Erhöhung ihres Anteils an der einst weltgrößten Bank Citigroup. Eine weitere Möglichkeit zur Stabilisierung des unter Druck stehenden Instituts wäre demnach, dass der Staat seine Vorzugsaktien in Stammaktien umwandeln und dadurch ein Mitspracherecht erhalten würde. Medienberichten zufolge könnte die Staatsbeteiligung auf bis zu 40 Prozent steigen. Komplett verstaatlicht werden solle die Bank aber nicht. Die zuletzt schwer gebeutelten Aktien der Citigroup legten daraufhin zu Handelsbeginn um gut zehn Prozent zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%