Finanzminister zuversichtlich
Snow rechnet mit vier Prozent Wachstum in 2004

Der US-amerikanische Finanzminister John Snow hat sich in einem Gespräch mit Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) zuversichtlich über die Wirtschaftsentwicklung geäußert.

Reuters BERLIN/LONDON. „Snow hat in dem Gespräch gesagt, er rechne für das dritte Quartal des laufenden Jahres in den USA mit einem Wachstum von drei Prozent“, sagte der Sprecher Eichel, Jörg Müller, Reuters am Donnerstag in einem Telefongespräch aus London, wo die beiden Minister am Morgen miteinander gesprochen hatten. Für 2004 habe Snow die Wachstumserwartungen für die USA auf vier Prozent beziffert.

Snow habe in dem Gespräch zudem die Reformbemühungen der Bundesregierung und das Vorziehen der Steuerreform auf 2004 von 2005 außerordentlich begrüßt, sagte Müller weiter. Der amerikanische Finanzminister habe unterstrichen, dass die Vereinigten Staaten ein großes Interesse daran haben, dass Deutschland als Wachstumsmotor der Europäischen Union (EU) mit dem Impuls für die eigene Wirtschaft auch wieder dafür sorgt, dass auch in ganz Europa wieder das Wachstum anspringt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%