Flüchtlingspolitik
Türkei plant Arbeitserlaubnis für syrische Flüchtlinge

Syrische Flüchtlinge sollen künftig legal in der Türkei arbeiten dürfen. Das Land plane Arbeitsgenehmigungen, um den Abwanderungsdruck Richtung Europa zu vermindern, sagt der türkische EU-Minister Volkan Bozkir.

IstanbulDie Türkei will den syrischen Flüchtlingen im Land künftig Arbeitsgenehmigungen erteilen. Damit solle der Abwanderungsdruck Richtung Europa vermindert werden, sagte EU-Minister Volkan Bozkir laut Medienberichten am Montag nach einem Gespräch mit dem stellvertretenden EU-Kommissionspräsidenten Frans Timmermans in Ankara.

Bisher dürfen die rund 2,2 Millionen Syrer in der Türkei offiziell nicht arbeiten. Dies treibt viele dazu, die Weiterreise aus der Türkei ins EU-Land Griechenland zu wagen

Die EU und die Türkei hatten im November eine Vereinbarung getroffen, unter der die Türkei mehr zur Eindämmung des Flüchtlingsandrangs nach Europa tun soll. Im Gegenzug kann Ankara mit einer Finanzhilfe von drei Milliarden Euro, beschleunigten EU-Beitrittsgesprächen und Reiseerleichterungen für Türken in der EU rechnen.

Timmermans hatte vergangene Woche allerdings kritisiert, die Zahl der Flüchtlinge, die über die Türkei in die EU kommen, sei noch nicht im gewünschten Maße gesunken.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%