Flüchtlingsstrom: De Maizière will Afghanen noch im Februar rückführen

Flüchtlingsstrom
De Maizière will Afghanen noch im Februar rückführen

Die Bundesregierung will die Zahl der Asylbewerber aus Afghanistan reduzieren. Innenminister Thomas de Maizière reiste vergangene Woche deshalb extra nach Kabul. Nun will er positive Signale in die Praxis umsetzen.

BerlinBundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will noch im Februar einen Rückflug afghanischer Flüchtlinge in ihre Heimat auf den Weg bringen. Dazu bat der Innenminister seine Länderkollegen um Unterstützung, wie aus einem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Brief hervorgeht, den de Maizière an den Vorsitzenden der Innenministerkonferenz richtete, Saarlands Amtschef Klaus Bouillon (CDU). Positive Signale von seiner Afghanistanreise vergangene Woche müssten rasch in die Praxis umgesetzt werden. Die Länder sollten ausreisepflichtige afghanische Staatsangehörige nun rasch zur Rückführung anmelden. „Dies trägt zum raschen Abbau praktischer Vollzugshindernisse bei“, so de Maizière.

Die Bundesregierung will die Zahl der Asylbewerber aus dem Land reduzieren und mehr Afghanen in ihre Heimat zurückschicken. Dem Ziel diente auch die Reise de Maizières in das Land. Im vergangenen Jahr hatten die Behörden in Deutschland mehr als 150.000 Afghanen als Asylbewerber registriert. 2014 hatten noch etwa 9700 Menschen aus Afghanistan einen Asylantrag gestellt.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%