Forderung der EU
Moskau soll Überfälle auf Polen untersuchen

Die EU-Kommission hat die russische Regierung aufgefordert, eine Serie von Überfällen auf polnische ournalisten und Diplomaten in Moskau aufzuklären.„Wir erwarten eine eingehende Untersuchung“, sagte ein Sprecher der Kommission am Freitag in Brüssel.

HB BRÜSSEL. „Wir bedauern jede Form von verbrecherischen Handlungen.“ Er bezeichnete jedoch die Überfälle auf Polen in der russischen Hauptstadt als „eine eindeutig bilaterale Frage zwischen Polen und Russland.

In der Nacht zum Freitag hatte sich der polnische Präsident Aleksander Kwasniewski in einem Brief an den russischen Präsidenten Wladimir Putin „zutiefst beunruhigt“ über die Vorfälle gezeigt. „Die bedrohlichen Zwischenfälle der letzten Tage schaffen ein Klima der Anspannung in den polnischen Beziehungen“, schrieb er und forderte „energische Maßnahmen“ zur Ergreifung der Täter.

Am Donnerstagabend war der Korrespondent der polnischen Zeitung „Rzeczpospolita“ in der Nähe seiner Moskauer Wohnung von mehreren Männern zusammengeschlagen worden. Zuvor gab es innerhalb von fünf Tagen drei ähnliche Überfälle auf polnische Diplomaten in Moskau. Inzwischen sichern Zeitungsberichten zufolge fünf statt bisher drei Polizisten die polnische Botschaft in Moskau.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%