FPÖ rückt weiter nach rechts
Haiders Schwester ist neue FPÖ-Chefin

Die Schwester von Jörg Haider ist an die Spitze der Freiheitlichen Partei Österreichs gewählt worden. Sie erhielt 70 Prozent der Stimmen.

HB BERLIN. Im österreichischen Linz ist beim Sonderparteitag der FPÖ die Politikerin Ursula Haubner zur neuen Vorsitzenden gewählt worden. Die 58-jährige Schwester des früheren Parteichefs Haider erhielt 79 Prozent der Stimmen.

Haubner zeigte sich zufrieden mit dem Wahlergebnis und sprach von «Vorschusslorbeeren», die sie bekommen habe. Sie sehe dies als Auftrag, «das zu reparieren, was in der Partei nicht funktioniert». Die neue Parteichefin gab sich kämpferisch: Die FPÖ sei nicht tot, rief sie den Delegierten entgegen. «Die FPÖ ist da, mehr denn je».

Haubner löst an der Spitze der FPÖ Sozialminister Herbert Haupt ab, der das Amt bislang inne hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%