Fragwürdiger Urheber
Bericht zu CIA-Gefängnissen im Zwielicht

Der Schweizer Zeitungsbericht über ein abgefangenes Fax ägyptischer Stellen über angebliche CIA-Gefängnisse in Rumänien machte Anfang Januar Schlagzeilen. Nun kommt heraus, dass die Informationen aus einer überaus dubiosen Quelle stammen.

HB BUKAREST. Die rumänische Tageszeitung „Cotidianul“ berichtet am Freitag, Urheber sei der Vorsitzende der rumänischen Ultra-Nationalisten, Corneliu Vadim Tudor, der in Rumänien als „unglaubwürdig“ gelte. Er habe Anfang November während eines Besuchs des Europaratsermittlers Dick Marty in Bukarest erklärt, er wisse, dass die CIA am Schwarzmeer-Stützpunkt Mihail Kogalniceanu 23 Gefangene aus Afghanistan und dem Irak verhört und gefoltert habe. Dies sei an Bord von Flugzeugen des US-Geheimdienstes geschehen, die in Kogalniceanu gelandet seien.

Wie „Cotidianul“ schrieb, nahm niemand diese Äußerungen ernst - bis auf die ägyptische Botschaft, die die Äußerungen an das Außenministerium in Kairo weiter geleitet habe. Kairo wiederum habe diese Informationen an die ägyptische Botschaft in London gefaxt. Das Fax wurde vom Schweizer Geheimdienst abgefangen und von der Schweizer Zeitung „Sonntagsblick“ am 8. Januar veröffentlicht.

Tudor, Chef der zweitgrößten Oppositionspartei Rumäniens, hat in der Vergangenheit immer wieder mit Gerüchten, für die er rumänische Geheimdienstquellen geltend machte, andere Politiker in seinem Land angeschwärzt. Tudors Partei Romania Mare (Großrumänien) gilt als Sammelbecken früherer Offiziere der 1989 aufgelösten kommunistischen Geheimpolizei Securitate.

Marty hatte den USA am Dienstag vorgeworfen, sie ließen Gefangene systematisch im Ausland foltern. Beweise für angebliche CIA-Geheimgefängnisse in Europa, darunter Rumänien, erbrachten Martys Ermittlungen aber nicht. Es gebe jedoch viele übereinstimmende Indizien, sagte der Schweizer Abgeordnete bei der Vorlage eines Zwischenberichts im Straßburger Europarat. Rumäniens Präsident Traian Basescu sagte zu Martys Vorwürfen, derartige Behauptungen hätten keine reale Grundlage.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%