Das Fahrverbot für Diesel ist längst beschlossene Sache, nun will Paris auch die Benziner aus der Innenstadt verdrängen. Die Franzosen könnten damit zum Vorbild für andere Städte werden.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Hallo Herr Spiegel...ich habe auch den Eindruck, dass Herr Macron eine ähnliche Ideologie wie das Merkelsystem verfolgt.

    Fr. Merkel hat das Auto mit Verbrennungsmotor bereits als "Brückentechnologie" gebrandmarkt. Ich wäre nicht erstaunt wenn Schritte gegen das Auto für Jedermann ihr nächster Geistesblitz wird.

  • Was denn?

    Keine LKW's mehr im schönen Paris, die schönste Stadt der -Welt zwischen Cergy und Orly? Endlich könnte man dann in diese wunderbaren Stadt mal wieder richtig durchatmen.

    ja, wir können viel von den Pariser lernen. Sie haben den Mut vollkommen den Güterverkehr auf die Schiene zu verlegen. Und die Reststrecke übernehmen dann die WEsel-Karren der Muslim und die Pferde aus der alten Zunft den Droschkenfahrer.

  • So fördert man Elektroautos, nicht mit 4000€ Kaufprämie.

  • Für wem der Herr Macron arbeitet wird immer klarer, jedenfalls für nicht für Europa, da gleicht er Frau Dr. Merkel.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte verwenden Sie keine Videos oder Links anderer Seiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%